Donnerstag, 21. Dezember 2017

Küchen - Hermann Rülke - kitchen

Aus der Sammlung Gronau habe ich freundlicherweise folgende wunderschöne Fotos mit Beschreibung erhalten:






"Endlich habe ich eine schöne Rülke Küche für meine Puppenstubenküche von Grünhainichen kaufen können. Sie hat ein Doppelspülbecken und viele aufwendige Details.
Ein Ausziehbrett im Küchenschrank, der Zwischenboden am Küchenschrank ist nicht nur geleimt sondern geschlitzt und an den Türen werden Scharniere vorgetäuscht – sie haben keine Funktion.
Die Armaturen am Spülbecken sind auch aus Holz.
Die Stühle haben gebogenen Rückenlehnen und auch der Tisch besitzt interessante Beine.
Mir gefällt die Küche sehr gut. Ich kannte sie vorher nicht."






 From the Gronau collection I have kindly received the beautiful photos with an added description:

"Finally I bought a nice Rülke kitchen for my roombox by VEB Grünhainichen. The kitchen has a double sink and in all furniture pieces you can detect a lot of details proving the craftmanship of the firm. The kitchen cabinet comes with a small extendable table and the middle shelf is not glued in but slotted, the hinges are faked on the doors - they have no function. The sink fittings are also made of wood, the chairs have curved backrests and the table has interesting legs, I really like the kitchen, I did not know it before."

1950 Vorabdruck eines Rülke-Kataloges
Wie man sieht, ist die Küche in der Sammlung Gronau fast komplett, nur ein Hocker und die Uhr fehlen.  
When you compare the kitchen to the catalogue photo you can see that only the clock and a stool are missing from the complete set. 


Küchen-Chronologie nach 1945 

Chronology of Rülke kitchens after WWII


1950

 Sammlung Bruchsal

 
1950


Sammlung Gronau

Ganz im alten Küchenstil. - The old style.


Das Küchenbuffet mit Glastüren und einem Ausziehtisch.
The main kitchen cupboard with glass doors and a pull-out table.


Es ist derselbe Schrank wie in der ersten Küche, aber hier sind die Stühle in einem anderen Stil.
It is the same cupboard in a kitchen with different chairs.




1954

"Betrachtet man, was heute noch zum großen Teil an Küchenmöbeln in den Läden angeboten wird, so gewinnt man den Eindruck, dass sich hier seit fünfzig Jahren nichts Wesentliches geändert hat. Im grunde geht es doch noch immer vor allem um das alte Küchenbüfett unserer Großmütter. Dass dieses Büfett inzwischen immer voluminöser und häßlicher geworden ist, dass seine Türen, z.B. bauchige Formen zeigen, dass man es etwa mit einer Uhr als Blickfang versehen hat und dass nächstens vielleicht noch ein Fernsehapparat einmoniert wird, das alles kann auch bei wohlwollendster Betrachtung wohl kaum als eine gesunde Weiterentwicklung betrachten.

Manche Hersteller scheinen immer noch sehr antiquierte Vorstellungen von einem über unbegrenzte Zeit verfügenden Heimchen am Herd zu haben.
Zunächst sollte alles was zu der Arbeit des Kochens notwendig ist, auf begrenztem Raum einander gut zugeordenet werden, so dass alle zeitraubenden Wege wegfallen.
Dann sollten alle Möglichkeiten der Technik in Form von kraft- und zeitsparenden Arbeitsmaschinen genutzt werden."


"Auch wenn die berufliche Tätigkeit im allgemeinen heute nicht mehr in der Wohnung ausgeübt wird, so ist die Wohnung trotz allem nach wie vor eine Arbeitsstätte, nämlich die der Hausfrau und der heranwachsenden Kinder. Genau so wie wir uns heute darum bemühen, die Arbeitsplätze in den Betrieben so durchzuformen, dass ein rationelles, die Kräfte nicht nutzlos verschleißendes Arbeiten möglich ist, genau so  sollten wir uns vor allem darum bemühen, auch den Hauptarbeitsplatz der Hausfrau, die Küche, mit Sorgfalt und Überlegung auszugestalten."
Hans Stolper: Wir richten unsere Wohnung ein. München 1954





Manchmal kauft man bei Ebay auch mal etwas Beschädigtes, z.B. als Ersatzteilspender. Diese Auktion wollte ich nur wegen des weißen Plastikeinsatzes in der Spüle. In einer anderen Rülke Küche aus dieser Zeit fehlte mir nämlich eine Spülschüssel.


Als nun alle Einzelteile vor mir lagen, versuchte ich die zwei Küchenschränke wieder zusammenzufügen, und da ich genügend Rülke-Küchen aus dieser Zeit gesehen habe, wusste ich auch wie sie später aussehen mussten.
Und siehe da - es fehlte kein einziges Stückchen Holz, die tollen beklebten Glasscheiben für das Buffett waren da, alle Griffe und Rückseiten.
Jetzt habe ich eine neue Rülke-Küche und in meiner anderen Spüle fehlt immer noch der zweite Einsatz.

 I only bought this lot of single pieces because of the plastic sink which was missing in one of my Rülke kitchens. When I solved the puzzle of this kitchen miraculously not one piece was missing.
Now I have another Rülke kitchen and the other one still misses a sink.

 


 




 

 

 








Alles Holzküchen - All kitchens made of wood


Aus der Sammlung Bruchsal


Da ich diese Griffe bis jetzt nur bei Hermann Rülke gesehen habe, kann eigentlich nur diese Firma der Hersteller sein.
I am not at all sure about the maker here. But as I only saw these plastic knobs on Hermann Rülke furniture before I come to this conclusion.
 




Erkennt jemand auf den Detailfotos Ähnlichkeiten mit einer anderen Küche?
Does someone recognize details which you have seen in another kitchen before?


Hier sieht man die Griffe an Wohnzimmerschränken von Rülke der 1960er Jahre.
Rülke knobs of the 60s.




- Aktualisierung eines Blogbeitrags vom 03.06.2016

Kommentare:

  1. Ich schau mal in meinen Schatzkisten, vielleicht habe ich noch eine irgendwo rumfliegen! Liebe Grüße Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Ilove this kitchen! What scale is it? It looks to be 1:16?

    AntwortenLöschen
  3. Kitchen were often made in a larger scale so that the girls could better "cook". But this one is about 1:12 scale.

    AntwortenLöschen
  4. Warte schon auf das Buch. Ich bin ja mal gespannt.Arbeite auch fleißig weiter an meinem Albinhaus!

    AntwortenLöschen